• Deutsch-Französische Energiewendewoche 2021

    Die Deutsch-Französische Energiewendewoche fand vom 18. bis 31. Januar 2021 statt. Sie fand um den 22. Januar herum statt, dem Jahrestag des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags, auch Elysée-Vertrag genannt. Kreative und öffentlichkeitswirksame Aktionen fanden online statt, um für die Energiewende und die deutsch-französische Zusammenarbeit zu mobilisieren. Wir sind stolz darauf, dass wir einen Beitrag zur Energiewende trotz der Pandemie beitragen konnten und danken allen beteiligten Partner*innen!

    In der Tat zwingt uns die derzeitige Pandemie dazu, anpassungsfähiger und kreativer zu sein, um effektiv auf die Einschränkungen bei der Organisation von Veranstaltungen vor Ort reagieren zu können. Um die Durchführung der Aktionen zu ermöglichen, hat sich der Rahmen für die Energiewendewoche also weiterentwickelt: Die Aktionen im Januar fanden nur noch online statt. 

    Aktionen, die nicht online durchgeführt werden konnten, werden auf das Frühjahr verschoben. Dies betrifft vor allem das Escape Game des Eurodistrikts Strasbourg Ortenau; die Mitmachbaustelle im Ökodorf Langenberg oder die Studienreise nach Deutschland zum Thema Baubiologie. Wir werden alle Aktionen nach und nach auf unserer Website und unserer Facebook-Seite bekannt geben.

    Während dieser Online-Ausgabe der Deutsch-Französischen Energiewendewoche fanden Veranstaltungen im Internet statt, die mehrere hundert Menschen rund um ökologische Themen zusammenbrachten. Dies ist vor allem auf die „Dialogues sur la rransition“ zurückzuführen, die von den Vagabond.e.s de l’Energie organisiert wurden.  Mit ihren Video-Interviews und ihrer Online-Konferenz haben sie maßgeblich zum Erfolg der Deutsch-Französischen Energiewendewoche beigetragen.

    Das TANDEM-Team organisierte während der gesamten Woche ein Online-Festival, bestehend aus Podcasts zu den verschiedenen Aktionen der Woche. Unter dem Titel „Transition!“ entstanden neun Podcasts von jeweils ca. 30 Minuten Länge in französischer und deutscher Sprache. Die meisten der Aktionen, die im Rahmen der Woche durchgeführt wurden oder werden, sind in diesen Interviews erklärt. Alle Interviews sind auf verschiedenen Plattformen wie Anchor, Spotify und YouTube zu finden. Sie finden sie auch auf unserer Website unter diesem Link.

    Die nächsten Aktionen, die hoffentlich in Präsenz stattfinden werden, beginnen im Frühjahr 2021.

    Wir möchten uns bei allen Teilnehmern der Woche und allen Partnern bedanken. Bis bald bei den nächsten Aktionen!