• Willkommen

  • Start des Deutsch-Französischen Bürgerfonds
  • Möglichkeiten zum Austausch und Wissenstransfer
  • Expertenwissen aus 6 Jahren TANDEM
  • Über das Projekt
    Klimaschutz und die Umsetzung der Energiewende auf lokaler Ebene sind Themen, die immer stärker auf der politischen Agenda von deutschen und französischen Kommunen vertreten sind. Das TANDEM-Projekt bietet Kommunen aus beiden Ländern die einmalige Gelegenheit durch einen Austausch und die Bildung von Klimaschutzpartnerschaften gemeinsam die Energiewende voranzubringen. Gleichzeitig ist das TANDEM-Projekt eng mit der Deutsch-Französischen Energiewendewoche verbunden, die im Januar 2019 zum ersten Mal statt fand.
    TANDEM
    Dreiecke
    Die Klimaschutzpartnerschaften - Seien Sie dabei! Bereits seit 2014 unterstützt das TANDEM-Projekt die Bildung deutsch-französischer Partnerschaften zwischen Gemeinden. Diese Kooperationen bieten die Möglichkeit, mit einer Partnerländergemeinschaft auf eine lokale Energiewende hinzuarbeiten. Hierfür können bereits bestehende Partnerschaften um Klimaschutzaktionen erweitert werden. Es ist auch möglich, einen neuen Partner im TANDEM-Projekt zu finden.
    Die Deutsch-Französische Energiewendewoche unterstützt teilnehmende Städte aus Frankreich und Deutschland kreative, einfach umzusetzende und öffentlichkeitswirksame Klimaschutzaktionen durchzuführen. Ziel ist die Erhöhung der Akzeptanz und Öffentlichkeitswirkung der Energiewende sowie der Verstetigung der deutsch-französischen Kooperationsarbeit auf kommunaler Ebene. Die erste Ausgabe der Energiewendewoche fand im Januar 2019 statt, anlässlich des Tages der deutsch-französischen Freundschaft am 22. Januar. Daran anknüpfend soll im Januar 2021, in einem Turnus von zwei Jahren, die nächste Energiewendewoche stattfinden. Ein wichtiges Element ist der Ideenwettbewerb: Vereine, Kommunen, aber auch kommunale Unternehmen und andere privatwirtschaftliche Akteure können Ideen für eine Mitmach-Klimaschutzaktion einreichen, die sie im Idealfall mit einem Partner im Nachbarland im Januar 2021 umsetzen.