Projektpartner

Klima-Bündnis

Das "Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder e.V." verbindet lokales Engagement mit globaler Solidarität für den Klimaschutz. Mit ihrem Beitritt verpflichten sich die Kommunen zu dem anspruchsvollen Ziel, ihren CO2-Ausstoß alle fünf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren. Seit 1990 unterstützt das Klima-Bündnis seine über 1.700 Mitglieder in 26 Ländern etwa durch die Bereitstellung von praxistauglichen Instrumenten, vielfältigem Know-how-Transfer und öffentlichkeitswirksamen Kampagnen.

www.klimabuendnis.org 

 

 

Energy Cities

Energy Cities ist ein Verband von europäischen Städten und Gemeinden, die ihre Energiezukunft mit Weitblick gestalten. Er führt mehr als 1.000 Kommunen aus 30 Ländern zusammen. Energy Cities unterstützt seine Mitglieder bei der Umsetzung einer nachhaltigen lokalen Energiepolitik und im Kampf gegen den Klimawandel. Aktuell setzt Energy Cities einen Schwerpunkt auf die Debatte und Ausarbeitung seiner "30 Vorschläge für eine beschleunigte Energiewende" in Europas Städten und Gemeinden.

www.energy-cities.eu 

 

 

Beteiligte Partner

KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH

Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH mit Sitz in Karlsruhe wurde 1994 auf Initiative der Landesregierung gegründet und zählt rund 30 Mitarbeiter. Ihre Aufgabe ist die aktive Mitwirkung an der Klimaschutzpolitik des Landes Baden-Württemberg durch die Unterstützung von Ministerien, Kommunen und Unternehmen. Dabei baut sie auf ein Netzwerk von rund 30 regionalen Energieagenturen auf.

www.kea-bw.de

 

 

Deutsch-Französisches Institut

Das Deutsch-Französische Institut (dfi) wurde 1948 in Ludwigsburg gegründet. Es ist ein unabhängiges Forschungs-, Dokumentations- und Beratungszentrum für Frankreich und die deutsch-französischen Beziehungen in ihrem europäischen Umfeld. Als Plattform für den Dialog begleitet und gestaltet es deutsch-französische Kooperationen in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

www.dfi.de

 

 

Die Deutsch-Französische Energieplattform

Die Deutsch-Französische Energieplattform ist eine Kooperation der Deutschen Energie-Agentur dena und der französischen Energieagentur ADEME für grenzüberschreitende Projekte. Ziel der Plattform ist es, durch gemeinsame Projektarbeit mit Akteuren aus Politik und Verwaltung, Unternehmen, Wissenschaft und Gesellschaft einen Beitrag zur Bewältigung der gegenwärtigen energiepolitischen Herausforderungen beider Länder zu leisten. Die Plattform ist in den Bereichen Energieeffizienz in Gebäuden, Energieeffizienz in der Industrie, erneuerbare Energien, Stromnetze und Mobilität aktiv. Dort entwickelt sie mit ihren Partnern Ideen für deutsch-französische Projekte und begleitet diese während der Umsetzung. Der Grundstein für die Deutsch-Französische Energieplattform wurde 2014 beim Deutsch-Französischen Ministerrat in Paris gelegt.

www.d-f-plattform.de